Bisher geplant

Ab sofort verfügbar: ICE Notfallinfo V7.7.2!!!
Ab sofort startet der öffentliche Betatest der »ICE Notfallinfo V8.0.0«.
  • Bisher sind folgende Neuerungen und Updates geplant:


    • Operationen (neues Fenster mit Abfrage: Was wurde operiert, wann wurde operiert und wo wurde operiert)
    • Medikamentenplan (bisher können Medikamente erfasst werden, dies soll aber durch Einnahmezeiten und Darreichungsform erweitert werden)
    • Medikamentenplan exportieren (senden per Mail oder direkt ausdrucken)
    • Medikamente auf Notfallseite mit Export für den NA
    • Im Bereich Hausarzt sollen auch zwei oder drei Fachärzte hinterlegt werden können
    • Abfrage nach Grad der Behinderung
    • Anzeige des Schmerzbefindes auf Notfallseite
    • Fotoanzeige optimieren (Proportionen)
    • Kontakte einfügen über Telefonkontakte
    • Liste der Notrufnummern erweitern
    • Datensicherung direkt in Google Drive


    Diese Liste wird stetig erweitert.

  • operation ist eine gute idee, hatte selber eine und ein arzt bzw kann einem dann besser helfen wenn er weiss, hatte op oder hatte keine op.

    medikamentenplan exportieren.

    senden per...

    wäre auch gut, nicht nur per mail

    Datensicherung in...

    seine private cloud z. b. nextcloud

  • Hallo @mondstern ,


    finde ich auch gut. Besonders das "senden per". Somit könnte man quasi den Medikamentenplan auch per WhatsApp oder sonstigen Apps teilen.

    Die Datensicherung in die private Cloud könnte schwieriger werden, ich werde mal überlegen.


    Danke für die Anregungen.:thumbup:

  • Einen Vorschlag hätte ich auch:

    Unter 'Psyche' eventuell 'Schlafstörung' aufführen.


    Diese sind manchmal nicht unerheblich.

    Damit zwangsweise beruflich Auto fahren und zb. 10h am Tag unterwegs sein ....


    für mich stellt sich aber die Frage, bei den bereits aufgeführten 'Störungen'

    wer trägt hier < freiwillig > einige besondere ein?

  • Einen Vorschlag hätte ich auch:

    Unter 'Psyche' eventuell 'Schlafstörung' aufführen.


    Diese sind manchmal nicht unerheblich.

    Damit zwangsweise beruflich Auto fahren und zb. 10h am Tag unterwegs sein ....

    Hallo zeppelino ,


    danke für den Vorschlag mit den Schlafstörungen. Ich habe mich bei den bisherigen Störungen an die ICD-10 Abschnitt F für die psychischen Störungen gehalten. Die Schlafstörungen können aber gerne auch hinzugefügt werden.


    Zitat

    für mich stellt sich aber die Frage, bei den bereits aufgeführten 'Störungen'

    wer trägt hier < freiwillig > einige besondere ein?

    Medizinisch manchmal indiziert, die Daten dort einzugeben, wenn eine spezielle Art einer Störung vorliegt. Die Eingabe ist ja freiwillig, daher muss jeder selbst entscheiden.


    Gehen Sie aber mal von einer Depression aus. Diese wird in drei Graden (Schweregrad) unterteilt. Wenn Sie also eine Depression ausgewählt haben, dann können Sie in dem weiteren Feld beispielsweise den Grad eintragen.