Sperrbildschirm

Wir freuen uns über jeden Teilnehmer und beantworten sehr gerne Ihre Fragen zur App. Die Anmeldung und Teilnahme ist kostenlos!

Wenn Sie Anregungen oder Fragen haben, nur Mut und schreiben Sie uns einen Beitrag. Wir antworten so schnell es geht.
  • Hi Sven,


    mir ist mal wieder ein Fehler aufgefallen.


    Ich hatte bis heute die 2-Knöpfe Benachrichtigung aktiviert und auch schon mehrmals getestet. Heute ist mir dabei aufgefallen, dass man über den Button "Kontakte" direkt zu den Einstellungen für die Kontakte kommt, wo auch Änderungen vorgenommen werden können. Das soll auf gar keinen Fall passieren. Man kann über diesen Button auch keine Anrufe tätigen. Ich verstehe deshalb nicht für was du diesen Button geschaffen hast?


    Ich denke, dass der Button für die 1-Knopf Benachrichtigung ausreicht. Über diesen kann man doch die Notfalldaten abrufen und dort findet man auch die Kontakte.


    Falls die 2-Knöpfe Benachrichtigung von dir so gewollt ist, dann musst du den Kontakte Button ändern.




    Weiterhin habe ich festgestellt, dass der Text in dem öffnenden Fenster im Sperrbildschirm nicht vollständig zu lesen ist. Ich würde den Text kürzen, denn in der Kürze liegt die Würze. ? Kleiner Scherz.


    Mir ist auch aufgefallen, dass das Symbol für die App nicht mehr angezeigt wird und dies somit seine Funktion verliert, wenn mehrere Nachrichten oder Mitteilungen aufgelaufen sind. Das Symbol der App sollte also immer an vorderster Stelle stehen.


    VG Frank

  • Hallo Frank,


    bzgl. des Symbols auf dem Sperrbildschirm (unter Android 10)... Schau mal in den Einstellungen der Benachrichtigungen (entweder im System oder unter Apps -> ICE Notfallinfo), ob Du dort die Möglichkeit findest, dass das Symbol auch angezeigt wird. Das Problem liegt an den unterschiedlichen Sperrbildschirmen. Hier gibt es keine einheitliche Lösung (Ansicht) zwischen allen Herstellern und allen Android-Versionen.



    Diese Optionen wären hier wichtig.




    Der abgeschnittene Text wird extra mit Auslassungszeichen angezeigt, da er, je nach Auflösung auf dem einen Gerät vollständig sichtbar und auf anderen eben Abgeschnitten dargestellt wird. Das ist ein schwieriges Unterfangen. Wir würdest Du den Text denn darstellen?


    2-Knopf-Benachrichtigung:

    Hier wird es in Zukunft eine separate Ansicht für die Notfallkontakte geben. So wie es jetzt ist, stimme ich Dir absolut zu:thumbup:. So sollte es nicht bleiben.

  • Es ist alles für den Sperrbildschirm aktiv.


    Der abgeschnittene Text wird extra mit Auslassungszeichen angezeigt, da er, je nach Auflösung auf dem einen Gerät vollständig sichtbar und auf anderen eben Abgeschnitten dargestellt wird. Das ist ein schwieriges Unterfangen. Wir würdest Du den Text denn darstellen?

    Es scheint für die 1-Knopf und 2-Knöpfe Benachrichtigung unterschiedliche Texte zu geben. Bei 1-Knopf ist er kürzer. Den würde ich auch für die andere Benachrichtigung verwenden.

  • Hi Sven,


    ich bin dir noch eine Antwort schuldig. Ich habe nun über mehrere Tage getestet wie man es schafft, dass das App Icon immer in der Benachrichtigungszeile bzw. auf dem Sperrbildschirm zu sehen ist.


    Ich habe auch bei dem Always On Display das Problem, dass das Icon immer nach hinten geschoben wird wenn Nachrichten oder andere Meldungen eingehen.


    Erst als ich die Einstellung "Als Pop-up anzeigen" eingestellt habe, sehe ich das Icon recht viel, auch wenn viele Meldungen oder Nachrichten eingehen. 100prozentig funktioniert aber auch das nicht.


    Mein Hintergedanke ist ja der, dass die Rettungskräfte die App nicht finden, wenn man es auf dem Sperrbildschirm nicht erkennt. Vielleicht solltest du mal versuchen eine Möglichkeit zu schaffen, das man die App sofort erkennt, wenn das Display aktiviert wird.


    VG Frank

  • Das Problem tritt in der Tat ab Android 10 auf. Einen 100 %tigen Weg zu finden ist ein extrem schweres Unterfangen, da es Sperrbildschirme gibt, welche Widget erlauben, dann gibt es wieder welche, die das überhaupt nicht erlauben. Benachrichtigungen können durch falsch oder zu stark eingestellte Datenschutzeinstellungen u. U. nicht mehr korrekt dargestellt werden. Die Probleme ziehen sich so dahin. Das größte Problem ist, dass kein Hersteller hier einheitlich arbeitet, da jeder sein eigenes UI verwendet.


    Wir haben ja jetzt extra auch schon die Möglichkeit mit Notfallkarten geschaffen um auf die App aufmerksam zu machen. Sobald mir noch eine bessere Lösung als die der Benachrichtigungen einfällt, werde ich diese implementieren.


    Theoretisch gibt es zwei Methoden, welche sicher funktionieren würden:


    1. Man verzichtet auf den Sperrbildschirm vom Hersteller und würde einen Sperrbildschirm der App verwenden. Dieser würde denselben Zweck erfüllen, würde aber auch garantieren, dass man die App immer sieht und verwenden kann. Die restlichen Apps wären wie bei dem üblichen Sperrbildschirm gesichert. Das wäre eine Methode, die ich mir schon als Option überlegt habe. Sind allerdings alle User so pfiffig, den herkömmlichen Sperrbildschirm zu deaktivieren und den eigens entwickelten Sperrbildschirm zu verwenden? Hier überlege ich, wie man das eindeutig unterstützen könnte.
    2. Die App öffnet sich direkt vor dem Sperrbildschirm. Das würde dann aber immer passieren, egal ob man die App gerade benötigt oder eine andere App öffnen möchte. Diesen Weg schließe ich eher aus.

    Der sicherste Weg wäre der erste. Dies könnte man optional für die App anbieten. Soll heißen, der User kann nachträglich den Sperrbildschirm der App verwenden. Dann muss man sich aber darauf einigen, dass es evtl. nur die Möglichkeit PIN, Muster und Fingerprint gibt. Ich glaube nicht, dass ich auch noch die weiteren biometrischen Funktionen in diese App einbauen werde.


    Was meinst Du? Oder hast Du noch eine andere Idee, an welche ich vielleicht noch gar nicht gedacht habe?

  • Hi Sven,


    na toll jetzt ist mein ganzer Text weg, weil ich einmal zu viel auf den Return Button gedrückt habe habe und ich muss alles noch einmal schreiben.


    Das mit dem zweiten Sperrbildschirm vor dem eigentlichen Sperrbildschirm kenne ich bereits von einer anderen App. Leider war diese aber nicht der Renner.


    Ich finde deine beiden Varianten nicht schlecht. Du kannst diese ja als Beta Version anbieten, denn dafür ist es ja da. So kann jeder Tester das nutzen was für ihn die bessere Variante ist.


    Allerdings habe ich die Variante 2 nicht so richtig verstanden.


    Falls du dich für die Variante 1 entschieden solltest, dann müsste aber auch die Felder für die PIN in der Notfallkarte geändert werden. Ich habe zB. eine 8stellige PIN. Am besten wäre es dann, wenn du so ein Feld machst wie für den Namen. So kann jeder seine PIN eintragen. Du müsstest dann aber auch dafür sorgen, dass mehr wie 4 Zahlen für die PIN möglich wären.